Chat with us, powered by LiveChat

Weckhoven: Modernes Quartier für alle Generationen

Landeswettbewerb Weckhoven Hülchrather Strasse

Die Bauarbeiten an der Hülchrather Straße in Weckhoven schreiten mit Riesenschritten voran. Dort entstehen 198 attraktive, bezahlbare Mietwohnungen mit drei ebenfalls barrierefreien Gruppenwohnungen für 24 ältere oder gehandicapte Menschen bis zum Winter 2018. Schon im Sommer 2017 konnten dort die ersten 60 Mieter in das neue Quartier einziehen.

An der Hülchrather Straße in Neuss-Weckhoven entsteht auf dem 24.000 Quadratmeter großen Areal ein neues Quartier in zwei Bauabschnitten: Dort werden 198 attraktive und bezahlbare Mietwohnungen für Jung und Alt sowie 22 Einfamilienhäuser für junge Familien errichtet.Immobilien Planung Neuss

 

 


Projekt: Landeswettbewerb Weckhoven
Stadtteil: Neuss-Weckhoven
Art: Generationenübergreifendes Wohnquartier
Anzahl Wohneinheiten: 198

Baubeginn ist erfolgt
Fertigstellung bis Winter 2018

 

Alle Eingänge und Wohnräume werden barrierefrei zu erreichen sein, großzügige Grünflächen zwischen den Mehr- und den Einfamilienhäusern ermöglichen eine Vielzahl von generationsübergreifenden Aktivitäten. Mit zwei Quartiersplätzen wird dieser Bereich zum kommunikativen Mittelpunkt für die gesamte Nachbarschaft. An einem dieser Plätze an der Grevenbroicher Straße befinden sich drei Gruppenwohnungen mit jeweils acht Apartments und den dazugehörigen Gemeinschaftsflächen für Senioren und Menschen mit Handicap.

„Damit wird älteren hilfebedürftigen Menschen, aber auch jüngeren Menschen mit Handicap ein selbstbestimmtes Wohnen mit Versorgungssicherheit gewährleistet. Die Qualität der Angebote stellen das Diakonische Werk Neuss und der Sozialdienst katholischer Frauen sicher“, erklärt Vorstandsvorsitzender Frank Lubig. Im Erdgeschoss wird der neue Nachbarschaftstreff untergebracht, der für alle Bewohner zugänglich und weitgehend kostenfrei ist.

 

 

Das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW hatte 2012 gemeinsam mit der Stadt Neuss, der Neussser Bauverein AG und in Kooperation mit der Architektenkammer NRW den Landeswettbewerb 2012 zum nachhaltigen Wohnungsbau ausgelobt. Im Rahmen des Wettbewerbs wurden zukunftsfähige Konzepte für gemeinschaftliches Wohnen unter Berücksichtigung demografischer und soziokultureller Aspekte geplant.


 

Aufgabenschwerpunkt war die Entwicklung von Lösungen, die durch ihre besondere städtebauliche und architektonische Qualität einen Beitrag zum innerstädtischen Wohnen leisten und sowohl Familien als auch älteren Bürgerinnen und Bürgern hochwertige Wohnformen anbieten. Mit der Umsetzung der Wettbewerbsergebnisse wird ein beispielhafter Beitrag zur innerstädtischen Quartiersarbeit geleistet.