WOHNBERECHTIGUNGSSCHEIN (WBS)

WOHNBERECHTIGUNGSSCHEIN

Hier können Sie herausfinden, ob Sie berechtigt sind, einen Wohnberechtigungsschein (WBS) zu erhalten.

Die Berechnung erfolgte anhand Ihrer eingegebenen Daten und bewirkt keinen Rechtsanspruch auf Erteilung eines Wohnberechtigungsscheines bei Unterschreitung der Einkommensgrenze. Ihr tatsächlicher Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein kann nur im Rahmen eines schriftlichen Antrags bei dem für Sie zuständigen Wohnungsamt/Bürgeramt nach Vorlage aller erforderlichen Unterlagen ermittelt werden.

Berechnetes Ergebnis nach §13 Abs. 1 i.V.m §13 Abs. 4 Gesetz zur Förderung und Nutzung von Wohnraum NRW

Noch keine Werte eingetragen

Der Wohnberechtigungsschein (WBS) A ist für geringer Verdienende vorgesehen und wird für alle öffentlich geförderten Wohnungen ausgestellt. Zum Bezug einer öffentlich geförderten Wohnung ist der Wohnberechtigungsschein A zwingend erforderlich.

Der Wohnberechtigungsschein (WBS) B gilt für Personen, die die Einkommensgrenze für den Wohnberechtigungsschein A um max. 40 % überschreiten. Dieser Wohnberechtigungsschein B wird für eine bestimmte Wohnung ausgehändigt.