Chat with us, powered by LiveChat

Bauverein lädt Mieterkinder zu weihnachtlichem Stück ins Theater ein

Gleich zweimal wurde das „Gespenst unterm Weihnachtsbaum“  im TAS Neuss für rund 200 Kinder aufgeführt.

Rund 200 Mieterkinder fieberten am Samstag (15.12.18) beim kurzweiligen Stück „Das Gespenst unterm Weihnachtsbaum“ mit. In toller Kulisse erlebten sie, wie Familie Wilde, die ihre Weihnachtstage in einem Neusser Ferienhaus verbringen möchte, feststellen muss, dass es in ihrem Urlaubsheim spukt.

Der Geist der Fluss-Piratin mag nämlich keine Besucher und will kurzerhand das Weihnachtsfest der Familie Wilde ruinieren. Und am Ende gibt es ein kleines Weihnachtswunder.

„Die spannende Geschichte ist eine schöne Einstimmung auf die Weihnachtszeit. Geht es in dem Stück doch um Zusammenhalt und das Teilen. Füreinander da zu sein ist wichtiger als so manches Materielle“, sagt Frank Lubig, Vorstandsvorsitzender der Neusser Bauverein AG.

Um möglichst vielen Kindern das Vergnügen eines Theaterbesuchs zu ermöglichen, hat das Wohnungsunternehmen wieder zu zwei Vorstellungen eingeladen. Rund 200 Kinder konnten so die liebevolle Inszenierung des TAS erkunden.

 

Pressemeldung vom 17. Dezember 2018 (PDF)