Chat with us, powered by LiveChat

Neusser Bauverein verkauft „Kamillusgarten“

Die Neusser Bauverein AG hat die Projektentwicklungsmaßnahme „Kamillusgarten“ an die Unternehmensgruppe Gert Lichius veräußert.

Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Die Neusser Bauverein AG hatte seinerzeit das Gelände von dem Kamillianer-Orden erworben und nachfolgend Baurecht geschaffen. Das Bebauungskonzept wird nunmehr vom neuen Eigentümer realisiert.

Auf dem etwa 10.000 Quadratmeter großen Grundstück am Glehner Weg / Konrad-Adenauer-Ring sind insgesamt 43 Wohneinheiten mit hohem städtebaulichen Anspruch geplant. Es sollen dort nach Plänen des Neusser Architekturbüros Horst Hanrath 14 Doppelhaushälften mit jeweils 150 Quadratmetern Wohnfläche und fünf Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 29 Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen zwischen 85 bis 178 Quadratmetern realisiert werden.

Die Vermarktung der Eigentumsmaßnahmen mit der Nähe zur Innenstadt soll noch bis zum Ende des Jahres beginnen. Der Baubeginn ist laut dem neuen Eigentümer für Anfang des kommenden Jahres geplant.

Pressemeldung vom 28. September 2017

So könnte das neue Quartier „Kamillusgarten“ am Glehner Weg einmal aussehen. Der Baubeginn soll Anfang 2018 starten. (Visualisierung: VIA Drupsteen Deutschland)